Überraschung in der Bahn

Handy kaputt. Seit zwei Tagen, und ich habe wenig Interesse da grad was zu machen und geniesse lieber mal eine Woche ohne.

Aber was mache ich dann in der Bahn? Hm, Fotos sortieren. Nur hatte ich da gestern, relativ spät abends, keinen Nerv mehr zu. Da fällt mir ein Zeichen an der Wand auf: grosser Punkt, mit drei Halbkreisen drüber.

Aha… interessant… Notebook auspacken, Rechtsklick auf das Netzwerksysmbol… Mit WLAN Verbinden.

Und das hat funktioniert!

WLAN… in der Bahn… im Regionalexpress… in der zweiten Klasse… !

Da geht ja sonst mal so garnichts, das ist halt unterste Preiskategorie, Holzklasse, ich komme kaum auf einem anderen Weg so langsam nach Hannover.

Aber WLAN… Wow. Das lohnt sich dann schon. Handynetz ist halt nicht so pralle, das Netz von Vodafone hat ja schon übelste Löcher, da kann man nur ein paar Kilometer um die größeren Städte herum vernünftig was im Internet machen.

OK, bei Youtube dauern 5 Minuten Video dann halt 10 Minuten in Echtzeit. Und bei den Sicherheitslücken von denen man hört, gehe ich auf keine Seiten bei denen ich Zugangsdaten brauche. Aber hey, geschenkter Gaul…

NDR Mediathek ging aber. Hab dann eine Folge Grossstadtrevier geguckt. Ruckelfrei in SD.


Schreibe einen Kommentar