Wenn „Mein Kampf“

verboten ist, wie kann man sich dann selber ein Bild darüber machen, warum es überhaupt verboten wurde, und ob es wirklich verboten gehört? Wie verifiziert man das? Wie kann sich überhaupt jemand ein Urteil darüber bilden, der es nie gelesen hat? Wieso stimmen Menschen dem Verbot zu, die es nie selbst gelesen haben dürften? Wann ist der Punkt erreicht, an dem alle Menschen, die dieses Buch wirklich mal gelesen haben, gestorben sind?

Und wer profitiert von diesem Verbot, ausser jenen, die eine breite Aufklärung der Manipulationsstrategien verhindern, um sie selbst gegen andere Menschen einzusetzen?


Schreibe einen Kommentar