Nooboverflow

Stackoverflow verliert noch mehr Attraktivität für kompetente Geister – es kommt der CoC, der Code of Conduct

https://docs.google.com/document/d/1G1BpL_G_m6F5LIPMUZVcLejSPFTb3XbI_69X8fQSZAk/edit

„If someone points out that your behavior is making others uncomfortable, stop doing it. Sometimes, people unconsciously say things that negatively affect others. Even if this wasn’t your intent, apologize and move on.“

Ahja. Ich soll mich also nach den Befindlichkeiten jedes Dahergelaufenen richten. Maximales Missbrauchspotential. Und ich soll mich dann entschuldigen? Und wo anders hingehen? Die Unschuldsvermutung wird komplett ausgehebelt. Finsteres Mittelalter, jeder darf Beschuldigen und jeder Beschuldigte ist Schuldiger.

Lernprozesse sind übersät mit Fehlschlägen, mit schlechten Gefühlen, mit Leuten die es besser wissen, mit Rückschlägen noch und nöcher. Natürlich beeinflusst das die Leute negativ, das ist ja auch richtig so, aus Fehlern soll man schließlich lernen.

„No subtle put-downs or unwelcoming language. Regardless of intent, this behavior can have a significant negative impact on others. For example, saying “You could Google this in 5 seconds” is a subtle put-down.“

Was dann auch im direkten Widerspruch zu einer der vorgenannten Regeln steht:

„If you’re here to get help, make it as easy as possible for others to help you. Our community is made possible by volunteers. Follow our guidelines and don’t worry if others suggest changes or edit your question – they’re trying to make your question helpful to as many people as possible.“

Wird denn jetzt vorausgesetzt, dass die Leute mal selber 5 Sekunden ihrer eigenen Zeit investieren, bevor sie die Zeit anderer Leute verschwenden, oder nicht? Was ist mit den Fragen, die – berechtigter Weise – genau auf diese Art gelöst werden können? Was ist mit den ganzen Leuten, die sich genau auf diese Weise den Arsch aufgerissen haben um was selbstständig zu lernen?


Schreibe einen Kommentar