Dogmatismus & Selbstbestimmung

nochmal was, weil’s so schön war…

„Boah, vegane Eltern sind ja SOOO dogmatisch – die haben doch tatsächlich den Nerv, ihren Kindern auch veganes Essen zu geben! Voll dogmatisch! Und diese musikalischen Eltern, die ihre Kinder zum Musikunterricht schicken! Bah, ekelhaf. Oder atheistische Eltern, die mit ihren Kindern nicht in die Kirche gehen – GEHT JAWOHL GAR NICHT!! Und dann die AkademikerInnen-Eltern, die Wert darauf legen, dass auch ihre Kinder Abitur machen – hallo?! Ey, und diese FleischesserInnen-Eltern, die ihren Kindern Fleisch kochen! Und, das ist jetzt echt ein bisschen krass: Deutschsprachige Eltern, die mit ihren Kindern nicht Swahili sprechen, sondern (wirklich, das ist nichts für schwache Nerven) deutsch. Sogar in den nach Mallorca ausgewanderten Familien, ich hab’s ganz genau auf Vox gesehen! Echt mal, geht’s noch?! Es gibt jawohl nichts unnatürlicheres und dogmatischeres auf der Welt, als wenn Eltern ihre Kinder entsprechend ihrer eigenen Lebensweise, Gewohnheiten und Werte erziehen!“

Über die Diffamierung veganer Eltern


Schreibe einen Kommentar